Für einen Besuch der ThermeNatur Bad Rodach auf jeden Fall genug Zeit einplanen!

„Frankens schönste Therme“ nennt sich die ThermeNatur in Bad Rodach. Nach Mini-Marathon und ähnlicher Action mehr freuen wir uns auf Erholung und Entspannung. Und Wohlfühl-Erlebnisse finden wir in der Tat: Sei es eine Wohlfühl-Aroma-Massage, ein Bad in den verschiedenen Innen- und Außenbecken mit über 1.000 Quadratmetern Wasserfläche oder beim Besuch der einzigartigen Saunalandschaft „Erdfeuer“ mit drei Außen- und drei Innensaunen rund um das Wahrzeichen der Saunainsel, dem Erdfeuer.

Ok, in den Badehallen sorgen wir nicht nur für leichtes Aufsehen mit unseren Fotos und Kameras, sondern auch für eine deutliche Senkung des Altersdurchschnitts. Hier finden sich vornehmlich gesundheitsbewusste Badegäste, die die heilende Wirkung des 34 Grad warmen sprudelnden Thermalwassers (aus immerhin 1.015 Metern Tiefe!!!) genießen. Aber draußen im Schwimmerbecken und im Sprudelbecken fühlen wir uns pudelwohl und unter Gleichgesinnten / Altersgenossen. Und wir geben auch gerne zu, dass uns das warme Thermalwasser angesichts der frühsommerlichen Temperaturen absolut wohl getan hat. Die Badelandschaft ist in der Tat großzügig – und vor allem hat man genug Platz um sich zu bewegen, kein Schulter an Schulter oder dichtes Gedränge.

Aber was uns vor allem fasziniert: Der Ausblick. Die ThermeNatur  ist tatsächlich herrlich gelegen. Den Georgenberg gegenüber sollte man besteigen, erzählt uns jemand beim gemeinsamen Blubbern auf der Sprudelliege. Nur uns fehlt die Zeit. Aber den Biergarten dort oben hätten wir natürlich schon gerne getestet. Und die neue Saunalandschaft würde uns ganz klar ebenfalls reizen, vor allem an einer der langen Saunanächte jeden Freitag und Samstag. Aber davon haben uns Organisatoren ja nichts erzählt im Vorfeld. Wollten sie wohl alleine genießen, die Erdhügelsauna oder die Sauna mit echter Holzofenbefeuerung. Das ist ja mal wieder typisch.

Attraktiv sind auch die Eintrittspreise, ohne hier Schleichwerbung zu betreiben. So günstig kann man sich sonst kaum zum Kurzurlaub in den Strandkorb oder die Finn-Sauna zurückziehen. Und wenn dann noch geschulte Physiotherapeutenhände angespannte Rückenmuskeln massieren, dann kommt man so richtig ins Träumen. Für einen Besuch der ThermeNatur  sollte man sich also auf jeden Fall genug Zeit einplanen – mehr zumindest als man uns gelassen hat.

Und was wir uns besonders attraktiv vorstellen können: Ein entspannendes (Sauna-)Bad nach einer ausgedehnten Radtour durch’s Rodachtal. Das „FahrRADies“-Projekt soll dieses Vergnügen ja ab kommenden Jahr möglich machen.

Weitere Informationen zu den Angeboten der Stadt Bad Rodach bieten diese beiden Prospekte – hier zum Download:

Bad Rodach Imagebroschüre 2010

Kurzinfo_Angebote Bad Rodach 2012


Leave a Reply

Für einen Besuch der ThermeNatur Bad Rodach auf jeden Fall genug Zeit einplanen! Für einen Besuch der ThermeNatur Bad Rodach auf jeden Fall genug Zeit einplanen! Für einen Besuch der ThermeNatur Bad Rodach auf jeden Fall genug Zeit einplanen! Für einen Besuch der ThermeNatur Bad Rodach auf jeden Fall genug Zeit einplanen! Für einen Besuch der ThermeNatur Bad Rodach auf jeden Fall genug Zeit einplanen! Für einen Besuch der ThermeNatur Bad Rodach auf jeden Fall genug Zeit einplanen! Für einen Besuch der ThermeNatur Bad Rodach auf jeden Fall genug Zeit einplanen! Für einen Besuch der ThermeNatur Bad Rodach auf jeden Fall genug Zeit einplanen! Für einen Besuch der ThermeNatur Bad Rodach auf jeden Fall genug Zeit einplanen!
loading..