Terrassentherme Bad Colberg beeindruckt mit Architektur und Glas schon von außen!

Das Rodachtal zählt anscheinend zu den wirklich privilegierten Regionen dieser Welt. Nicht nur eine herrliche Landschaft und freundliche, aufgeschlossene Menschen zeichen diese Region aus, sondern auch heilende Thermalquellen. Im thüringischen Teil des Rodachtstals besuchen wir die Terrassentherme in Bad Colberg. Bereits von außen sorgt die Terrassentherme für einen absoluten AHA-Effekt, denn neben historischer Trinkhalle und alten Villen, die heute die Verwaltung beherbergen, stoßen wir auf modernste Architektur, die von riesigen Glasflächen und imposanten Stahlkonstruktionen dominiert wird.

Die Badelandschaft nutzt die natürliche Hangsituation aus. Elf unterschiedlich große, runde Becken sind kaskadenförmig den Hang hinauf gestaffelt. Mit vollständig verglasten Fassaden und einem komplett verglasten Dach hat man den Eindruck, unter freiem Himmel zu baden. Die Therme ist als formalisierte Landschaft konzipiert. Die Landschaft, in der die Therme liegt, soll durch sie hindurchgehen. Durch die Innenbegrünung und die Farb- und Materialwahl gelingt die Balance zwischen Innen und Außen mit fließenden Übergängen. Es entsteht eine Atmosphäre der Offenheit bei gleichzeitig behaglichem Raumklima. Gleich drei Heilquellen konnte man hier fassen – jede unterschiedlich temperiert und mineralisiert: eine fluoridhaltige Natrium-Chlorid-Sulfat-Therme (34°C), eine Calcium-Sulfat-Therme (39°C) und eine über siebenprozentige Thermalsole (47°C). Alle kommen zum Einsatz für Bäder, Bewegungstherapie sowie Trinkkuren.

So viel zu den Fakten. Auch hier erleben wir perfekte Entspannung. Wir lassen uns treiben, nicht nur von den sprudelnden Quellen, sondern auch von den Eindrücken dieser hochmodernen Badelandschaft. Nur schade, dass uns auch unsere Guides treiben. Das hätte nun wirklich nicht sein müssen. Gott sei Dank haben nur wir an Badekleidung gedacht und können uns so immer wieder für ein paar weitere Minuten in ein anderes der elf Becken verstecken. Ein Hochgenuss erwartet uns zum Abschluss des Besuchs: Eine Hot-Stone-Massage. Von den zarten Hände und dem warmen, köstlich duftenden Öl kann man einfach nicht genug bekommen.

Hier zur REHA eingewiesen werden, ist sicherlich nicht nur medizinisch hilfreich. Hier leben Körper und Geist gemeinsam wieder auf. Denn die Terrassentherme ist Teil der Rehabilitationsklinik Bad Colberg für Innere Medizin und Orthopädie. Weitere Informationen enthält natürlich auch die Image-Broschüre Terrassentherme Bad Colberg


Leave a Reply

Terrassentherme Bad Colberg beeindruckt mit Architektur und Glas schon von außen! Terrassentherme Bad Colberg beeindruckt mit Architektur und Glas schon von außen! Terrassentherme Bad Colberg beeindruckt mit Architektur und Glas schon von außen! Terrassentherme Bad Colberg beeindruckt mit Architektur und Glas schon von außen! Terrassentherme Bad Colberg beeindruckt mit Architektur und Glas schon von außen!
loading..